Schul- und Hausordnung der Ganztagsvolksschule Campus Gertrude Fröhlich-Sandner

  • Wir respektieren einander, achten auf andere Menschen und behandeln sie so, wie wir auch selbst behandelt werden möchten.
  • Die Eltern werden ersucht, die Kinder  nur  bis zum Schultor zu bringen. 
    Nur in Ausnahmefällen dürfen die Kinder zur Klasse begleitet werden.
  • Die SchülerInnen dürfen das Gebäude erst ab 7.45 Uhr betreten.
    AUSNAHME:  SchülerInnen,  die zur Frühbetreuung angemeldet sind, in Begleitung eines Erziehungsberechtigten in der Zeit von 6.30 – 7.30 Uhr.
  • Der Unterricht beginnt pünktlich um 8.00 Uhr.
  • SchülerInnen, die am Morgen das Schulgebäude einmal betreten haben, dürfen dies ohne ausdrückliche Erlaubnis zwischendurch nicht wieder verlassen.
  • Die Entlassung bzw. Abholung von SchülerInnen vor Unterrichtsschluss
    (Mo – Do 15.30 Uhr; Fr 13.00 Uhr für erste und zweite Klassen bzw. 14.00 für dritte und vierte Klassen) ist nur aus wichtigen Gründen und unter folgenden Bedingungen erlaubt:
    • schriftliche Mitteilung des Erziehungsberechtigten
    • persönliche Abholung durch den Erziehungsberechtigen
  • Kontakte zu den LehrerInnen sind auf die unterrichtsfreie Zeit zu beschränken (jedoch nicht vor Unterrichtsbeginn oder in den Pausen), und nach einer vorab getroffenen  Terminvereinbarung.
  • Die Eltern sorgen dafür, dass ihre Kinder mit den für den jeweiligen Unterricht notwendigen Schulsachen ausgerüstet sind.
  • Informationsweitergabe (Schule –  Eltern; Eltern – Schule) erfolgt über das Mitteilungsheft bzw. die Elternmappe.
  • Die Schule haftet nicht für Wertgegenstände, Handys, Geldbeträge, mitgebrachte Spielsachen, etc.
    Handys sind ausgeschaltet und in der Schultasche.                                         Elektronische Spiele sind in der Schule verboten.
  • Wir halten im gesamten Gebäude und im Garten Ordnung und achten auf Sauberkeit, insbesondere in den Klassen-, Freizeiträumen, Garderoben und WC-Anlagen.
  • Die Erziehungsberechtigten sind für Schäden, die über die normale Abnützung hinausgehen oder mutwillig verursacht werden, ersatzpflichtig.
  • Roller, Rollschuhe oder Ähnliches werden im Schulgebäude weder abgestellt noch verwendet. (Öffentliche Radständer vor dem Gebäude können benutzt werden.)
  • Wenn ein Kind krank ist, muss es zu Hause bleiben (Ansteckungsgefahr).
    Die Eltern werden ersucht, in der Schule telefonisch Bescheid zu geben.
    Tel. 726 31 78 DW
    96153 oder 96151